Underground - Found myself in Wonderland

Es fühlt sich an als würdest du in ein Loch fallen, immer weiter und immer tiefer geht es hinunter. Doch wo ist der Boden? Immer wenn du denkst, du hast ihn erreicht, stellt sich heraus dass das ganze nur Treibsand war... und du fällst weiter...
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 A different Way to fall in love...

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyDo Jan 20, 2011 11:28 pm

Bevor ich hinunter gegangen war, hatte ich die Kopfhörer an mein Handy gesteckt, um nicht zwei Geräte mit schleppen zu müssen, somit bekam ich auch nicht mit, dass Mum mittlerweile hinter mir stand, als ich seine Sms las. Kurz nippte ich noch an meinem Orangensaft und stellte es wieder an den Tisch, bei ddem ich mittlerweile saß. Wir haben mitteinander geschlafen?!... Abgesehen davon... Alex, ich hätte dich gebraucht und du bist einfach gegangen und hast mich alleine damit fertig werden lassen... Okay deine Mum.. aber, verdammt ich komm mit dem nicht klar!... Ich dachte wir sind Freunde... Ich dachte es wäre klar, dass wir bloß Freunde sind und du, du sagst mir, dass du mich Liebst... ehe du gehst... Du hast mich komplett aus der Bahn geworfen damit und anstatt dass du hier bist und mich einfach bloß hältst, sitze ich alleine hier und wünschte ich wäre tot... nein.. um ehrlich zu sein... fühle ich mich gerade so... eine Träne tropfte auf mein Handy, doch ich sandte sie ab. Vielleicht waren wir nun wirklich ein Paar, doch selbst wenn, im Augenblick brauchte ich ihn nicht als Partner, sondern als meinen Besten Freund, der mich wie damals in seine Arme zieht, wenn ich mir wieder mit einem Stein, den Finger eingeklemmt hatte.. Und plötzlich lag eine Hand auf meiner Schulter. Mit einem Ruck war ich hoch gesprungen, riss mir gleichzeitig die Ohrstöpsel heraus und warf unabsichtlich das Glas um, ehe ich total erschrocken Mum ansah, die mich gerührt lächelnd, mit Tränen in den Augen ansah und mir über die Wange streichen wollte... "Mein Baby wird..." Nein!!! Das durfte nicht wahr sein! Noch bevor sie mich berührte schlug ich ihre Hand weg und lief hoch in mein Zimmer. Wieder sperrte ich mich ein, bloß um mich an zu ziehen, das wichtigste Zeug zu packen und über das Garagendach ab zu haun. Es war zuviel! Mir war das alles zuviel. Mein Handy jedoch hatte ich immer noch in der Hand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyDo Jan 20, 2011 11:39 pm

lange sah ich auf die SMS, ehe eine Träne darauf tropfte und mir das Handy aus den leblosen Händen rutschte und zu Boden fiel. Meine Augen waren leer ins Nichts gerichtet... Es tat weh, jedes einzelne Wort tat weh... Wir... nur Freunde? Aber Freunde gingen nicht so miteinander um, wei wir...Fruende küssten sich nicht und hielten Händchen und keuschelten... ich dachte.. wir... wir.. wären... ein paar... Mir war schlecht, als ich mich auf mein Bett setzte und stumm ganz klein machte. Sie... liebt mich nicht... ich awr für sie nur ein freund... aber... warum schläft sie dann mit ihr? Warum hat es sich so schön und echt angefühlt? Die ersten Tränen rannen heiß über meine Wnagen. Es fühhlte sich an, als würde mir jemand ein messer ins Herz rammen immer und imme rwieder... Udn nun... nun bruachte ise Halt... weil sie mit mir geschalfen hat... Weil es so schlimm gewesen war... Ich schluchzte leise uauf, doch schließlcih wischte ich die Tränen weg. Lange saß ich noch da und starrte leer gegen die Wand, aber schließlich stand ich langsam auf und gnig einfach nach druaßen. Die Nacht war kühl und nach einiger Zeit fing es an zu regnen.. Ich stand an Izzies Fenster, aber sie war nicht da, weshsalb ich sie zu scuhen begann... Sie brauchte mich... alles andere zählte nicht... Aber dennoch begann ich, innerich zuzumachen... Es ar schon so, als ich klein war... wenn jemand mich verletzt hatte... hatte ich dem gegenbüer dicht gemacht.. fast, wie eine Abwehrreatkion.. und genau so war es auch jetzt... Ich war bereits durchgeweicht bis auf die Knochen, als ich an unserem Lieblingsplatz ankam... es war ein altes Auto, was unter einem Baum in die Erde verankert war. Die Plflanzen wunden sich um die kaputten Blechteile... aber die Sitze warenn sehr bequem... und dort fand ich sie auch. Ohne ein Wort machte ich die AUtotür auf, stieg ein und zog sie in meine Arme, all meine Gefühle in den Hintergrund drängen, dall den Shcmerz ignorierend.. es ist egal, wie es mir eght... sie braucht mcih.... sie braucht.. mich...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 12:00 am

Ziemlich bald darauf fing es an zu regnen und ich dankte Gott dafür, denn ich hasste es zu weinen. Ich hasste nichts mehr als dieses elende Mädchen geflenne und verstand somit schon damals nicht, wenn meine Mum wieder bei irgendeinem Film saß und los heulte nur weil irgendso ein Vollidiot abkratzte und seine Freundin heulend auf der Tür im Eismeer lag... Jack.. Jack... es klingt mir heute noch in den Ohren.. und nun.. ganz toll, laufe ich selbst durch die Straßen, klatschnass und steh vor seinem Haus. Er war da, seine Lampe am Schreibtisch brannte noch... Ich stand lange da und sah hoch zu seinem runden Fenster, doch ich traute mich nicht, ihm noch eine Sms zu schreiben, um ihn zu bitten, dass er herunter kommt.. Zum erstenmal, traute ich mich nicht, obwohl ich seine Nähe brauchte... Vielleicht, weil er nicht mehr zurück geschrieben hatte. Mittlerweile war ich klatschnass und ich weis nicht mal, ob ich noch weinte, denn wenn, wurden die Tränen, von den Regentropfen weg geschwämmt. Schließlich zog ich weiter und setzte mich in den Wagen im Park. Mir war kalt, schrecklich kalt, doch ich würde nicht wieder zurück gehen, eher würde ich sterben... Der regen prasselte auf das von Moos bedeckte Autodach, als irgendwann die Tür auf ging und ich in seine Arme gezogen wurde. Leise schluchzte ich auf und hielt mich reflexartig bei ihm fest, wärend ich einfach nur die Augen schloss und mir wünschte, dass alles so wie früher wäre... früher wie wir noch klein waren und unsere einzige Sorge die war, wer den Silbernen und wer den Blauen Rennwagen nimmt...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 12:40 am

Ich schlcukte har.t. Nein.. ich darf nicht daran denken, wie sher es mir wehtut... sie braucht mich,s ie braucht... bruacht mcih... Sanft strich ich ihr eine strähne hinters ohr. die Zeit verging und irgendwann hörte es auf mit Regnen und die Sonne warf einen PSalt auf den Boden, was zur Folge ahtte, adass sich binnen Sekunden ein zarter Renbeogen über den Bodne des Autos ausgereitet hatte... Vieleicht wird heut doch kein so schlechter Tag... ich hielt sie, noch lange nachdem es aufgehört hatte zu regnen hietl ich sie. Ich wollte sagen, dass es mir leidtut, aber es kam kein Wor t über meine Lippen. Und so hielt ich sie einfach nur und fragte mich,w ie es weiter gehen sollte. Sie liebte mich nicht und wir waren kein Paar... aber... wenn wir bloß Fruende waren... warum verdammt nochmal hat sie dann mit mir geschlafen? Wieso... WIeso liebte sie icmich nicht, sie küsst mich, sie... ich.. war so durcheinander... Zitternd kramte ich in meinem Rucksack nach einer Decke, die ich immer dabei hatte, wenn ich sie suchen ging und legte den trockenen Stoff über sie. Ich streckte die hadn aus, um ihr über die Wange zu streichen, aber schließlich ließ ich sie schluckend wieder sinken. Der Schmerz hatte langsam aufgehröst... Wer weiß, vielleicht werde ich doch besser damit fertig, als ich dachte... Ich wollte nicht darüber reden, wollte nicht über die Nacht reden, die so wunderschön war und die sie so unglaulbich schlimm findet... ich wollte mir nicht auf die nase bindne lassen, dass wir das nicht hätten tun sollen, wollte nicht die Fragen bewantworten, warum ich sie liebe, denn das tu ich seit meiner Kindheit... seitdem ich mich erinnern kannn, liebe ich sie... Und nun, nach 14 Jahren macht sie es mir zum Vorwurf, dass ich es ihr sage... ich dachte, wir waren ein paar, zusammen, wir lieben uns... warum war alles so schwierig...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 9:59 am

Nie mehr wieder, wollte ich meine Augen öffnen. Nie mehr wieder, wollte ich irgendwelchen Tatsachen ins Auge blicken müssen. Ich wollte einfach bloß, dass er mich fest hält und mein Bester Freund ist. Derjenige, der für mich immer da war, wenn ich wieder am Boden lag, der der mir lächelnd über die Wange strich und mir sagte, dass alles wieder gut wird, wenn ich mich in etwas hysterisch hinein gesteigert hatte. Der, der mir den Football abnahm und mich aufforderte besser auf zu passen und vorsichtiger zu werden... Ich war froh dass er keine Fragen stellte, ich war so wahnsinnig froh darüber, dass er mich nicht fragte, warum ich das getan hatte, oder warum ich ihn nicht liebte, denn ich hätte keine Antworten darauf.. Ich weis nicht mal, ob ich ihn wirklich nicht liebte, denn meine eigenen Gefühle waren mir im Augenblick fremd, ich weis echt nicht mehr, was ich empfand, dabei war ich mir immer so sicher gewesen, dass da nicht mehr war. Erst als er eine Decke über meinen Körper legte, öffnete ich einwenig meine Augen und sah verwirrt auf das Amaturenbrett, ehe ich mich einwenig drehte und ihn von untern herauf ansah. Man sah mir an, dass ich geweint hatte, denn nun verrieten es, meine rot verschwollenen Augen. Ich schluckte hart, rung nach Worten der Erklärungen, die er nicht mal verlangte. Meine Lippen bewegten sich, doch es kam kein Ton darüber... nichts.. garnichts. Zögernd streckte ich meine Hand nach seiner Wange aus, zögerte jedoch abermals, als ich ihn fast berührte, doch schließlich legte ich sie sanft darauf. Ich bereute diese Nacht nicht, ich bereute sie wirklich nicht, doch seine Worte... Sie hatten mich auf etwas gedrückt, was ich nicht wahr haben wollte, auf etwas, wovor ich mich immer distanziert hatte... Mag sein, dass ich immer wieder einem Jungen hinterher schwärmte, doch zu sagen dass es irgendwann einmal Liebe gewesen wäre, wäre schwachsinn. Seine Augen.. Ich verfing mich darin, sah plötzlich Dinge, die mir nie aufgefallen waren und schluckte hart, als ich auch den Schmerz darin wieder fand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 4:20 pm

Ich zckte zusammen, als sie mich berührte, aber eher, weil ein wohliger Stromschalg durch meinen Körper fuhr, als dass es mir unangenehm war... sie sah mir in die Augen und ich konnte nicht anders, als sie ebenfalls anzusehen... sie war... so wunderschön... Nein, ich musste... musste über sie hinweg kommen... aber, wie sollte das gehen, wennwir dauenrd zusammen waren? wie sollte es gehen, wenn sie mich küsste, mich berührte... Verletzt drehte ich den kopf weg. ich fühlte mich... beschämt... lächerlich... bloßgestellt... Wie konnte ich sie nur lieben? Es war lächerlich... Ich zitterte ein wenig, aber schließlich schaffte ich es, meine Hand an ihre auf meiner Wange zu legen... Einen Moment verharrte ich so, doch dann nahm cih ihre Hand und nahm sie langsam wieder von meienr Hand herunter, während ich zu Bdoen starrte, denn ich konnte sie nicht ansehen... Ich musste... musste mich von ihr distanzieren... nru so würde ich es schaffen, von ihr wegzukommen... Aber... ich wollte... nicht... ich wollte für sie der Freund sein, den sie braucht, aber wie konnte ihc das sein, ohne sie zu lieben?Ich fühlte mich... irgendwie... auch ein wenig hintergangen... und eine klein eStimme in mir reif, dass ich sie wegstoßen und abhauen sollte, dass sie sich doch bei ihrem Physik-Typ ausheulens ollte, den findet sie doch so toll.... Ich war sehr schnell beleidigt... und oft dauerte es Tage, bis ich auf jemanden nicht merh sauer war... aber .... dafür war ich nur sehr selten sauer...und im ommement war ich ja auch nicht sauer.. ich war nur... verletzt... und enttäuscht... "Komm... es ist... schon spät... du solltest nach hause..", meinte ich leise und stand afu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 4:56 pm

Er erwiederte meinen Blick, doch ich schluckte hart, als er ihn abwandte, jedoch schlug mein Herz einen Moment höher und meine Augen begannen zu funkeln, als seine Hand an meiner lag. Bloß um hart zu schlucken und den Blick ebenfalls ab zu wenden. Stumm setzte ich mich auf, als er aufstand und sah auf den Boden des Wagen's. "Ich kann nicht..." hauchte ich leise und schluckte hart. "..Ich kann nicht zurück nachhause..." fuhr ich fort und chluckte abermals hart. Nein ich wollte nicht wieder schwäche zeigen und ich wollte nicht wieder zurück nachhause, wo mich meine Mum ausfragen würde oder noch schlimmer, vermutlich wusste es bereits unsere ganze Verwandtschaft... Tante Emma.. die ganzen Nachbarn und Gott weiß wer noch aller. Es war mir damals eine Lehre, als ich ihr mit zehn Jahren anvertraut hatte, dass ich eine Dummheit begangen hatte und einen Kaugummi mit gehen lies, denn sie behielt nichts, wirklich garnichts für sich, weshalb ich damals dann auch mit Alex in die Drogerie ging und meine ersten Binden holte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 5:04 pm

Stumm sah ich sie an, ehe ich leise aufseufzte und mich weider neben ihr auf den Fahrersitz fallen ließ. Ich wollte weg, wollte ganz weit weg renenn,a ber ich würde ise nicht allein lassen, niemals...Ich rkamte in meiner Tasche und schließlich holte ich ein paar Gummibärhcen hervor, sowie eine Flasche Cola. Ja, cih war immer vorbereitet, wenn ich sie suchte... Ich kannte sie nunmal... aber da war ich mir... im Moment auch nicht merh so sicher... Schließlich legte ich nach einige rZeit wieder zögernd den Arm um sei, ehe ich sie ein wenig zu mir heranzog und stumm in den Sternenhimmel sah. WIeder verging eine Zeit des Schweigens.... Es würde nie weider so werden wie bevor... ich hatte angst... Angst um unsere Freundschaft... "Sü... Äh... Du?", meinte ich leise, ohne den Blick von den Sternen zu nehmen. "Wenn du möchtest... dann hör ich mich mal um... vielleicht.. vielleicht... kann cih dich... mit diesem Typen verkuppeln..." miene stimme drohte zu ersticken, als ich den Blick zu ihr wandt, und Tränen funkelten in meinen Augen, aber ich hatte mich schnell wieder unter Kontrolle gebracht. Aus blauen, trauirgen Augen sah ich sie an. "Zwar bin ich als dein bester Freund nicht der mEinung, dass er gut für dich wäre... abe.r.. ich meine... wenn es dich glücklich macht..." Ein zittriges Lächeln schlich sich auf meine LIppen und ich gab ihr einen stummen Kuss afud ie Stirn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 5:56 pm

Im Augenblick verzichtete ich auf Cola und Gummibärchen, mir war gerade echt nicht danach. In meinem Kopf drehte sich alles und ich wusste nicht, was ich tun sollte. Wenn er bloß mit mir geschlafen und nicht diese drei Worte gesagt hätte, wäre alles so viel einfacher gewesen... Glaube ich jedenfalls, denn er hatte mich damit überrumpelt... Kann schon sein, dass es komisch klingt, mag sein dass es sogar bekloppt klingt, dass das eine okay war und das andere, was wohl jeder andere daraus ziehen würde, mich so dermaßen aus er Bahn werfen würde, dass ich nun hier saß und wirklich nicht wusste, was ich nun wollte und was nicht... Doch dann legte er einen Arm um mich. Schluckend hob ich den Blick und sah ihn an... Erst zog ich verwirrt die Augenbrauen zusammen.. Typ? Welcher Typ?.. Und dann fiel es mir ein.. Mister Grey... Ich schluckte abermals hart und senkte meinen Blick wieder, nachdem er mir einen Kuss auf die Stirn gehaucht hatte... "..Alex... er hat eine Freundin und.. und er wird Vater..." hauchte ich leise, doch irgendwie, war in meiner Stimme kein Funken Trauer oder entäuschung darüber zu hören, stattdessen hob ich meinen Blick wieder und sah ihn einfach nur an... "..Liebst... liebst du mich wirklich?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 6:10 pm

Ich seufzte leise auf und strich ihr gednakenverloren über die Wange, verbot es mir aber im nächsten Moment und ließ die Hand sinken. Was war das für eine frage? Meine Augen begannen zu funkeln und ich beugte miich vor und hauchte ihr ienen zärtlichen Kuss auf die Wange. "Wenn es nicht so wäre... hätte ich das niemals gesagt...", meinte ich liese. "Du weißt doch, dass ich alles, was ich sage, ernst nehme..." Enin Lächeln huschte über mein Gesicht, verschwand aber genauso shcnell, wie es gekommen war. "Ich liebe dich, Izzie. Ich liebe dich... seit ich denken kann... seit ich klein war... Fü rmich stand fest, dass es wohl nie jeamdn anderes geben wird als dich... Udn... Und naja..." Ich drehte dne Kopf weg, denn albermals stiegen Tränen in meine Augen und nahmen mir die Luft. Ganz ruhig... "I-ich dachte... das... das beruht... auf gegenseitigikeit..." Es war kaum noch mehr ein Hauchen und ich riss mich zusammen, um nicht in Tränen auszubrechne. Es tat so weh... es war alles eine Lüge... "Schließlich... hast... hast du mich geküsst.. und... naaj.a.. es..." Ich schlcukte hart und nahm den Arm von ihr weg. "ES... Es tut mri elid... ich hätte... nicht so naiv sein sollen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 7:45 pm

Stumm hielt ich lange meinen Blick an ihm und fühlte wieder dieses Kribbeln, was ich schon einmal hatte, jedoch unterdrückte, als er mir einen Kuss auf die Wange hauchte. So absurd es auch klingen mag, doch auch ich empfand lange genau so, hielt aber meist die Klappe oder fing eben an, von anderen zu schwärmen.. Vermutlich hatte ich mich darin irgendwann so verrannt, dass ich es bereits selbst anfing zu glauben. Zumal, er gab mir jedesmal dieses Gefühl, dass es ihm sowieso egal ist, um nicht zu sagen, dass er mich vielleicht sowieso bloß als kleine Schwester oder so sah... Ich meine.. "..Wieso hast du nie etwas gesagt?" hauchte ich leise "..Ja.. ich.." ich betonte es "..hab dich geküsst... aber du hast mir nicht mal einen Hinweis gegeben... Okay, du nahmst meine Hand, oder umarmtest mich von hinten... nanntest mich Süße... Aber, das alles bewies immer bloß, dass wir Freunde... gute Freunde waren.. sind... aber nicht dass wir ein Paar wären.. zumindest war es nie so ersichtlich für mich.. Ich meine... Du standest oft direkt neben mir und hieltst meine Hand, wenn ich wieder irgendjemanden ins Gesicht knallte, dass wir bloß Freunde wären... selbst als ich mir wünschte, dass es mehr ist als bloß das..." hauchte ich leise... Auch wenn man es nicht glauben wollte oder konnte, ich hatte es mir tatsächlich gewunschen.. Bis ich dreizehn war, wo auch gleichzeitig der Punkt kam, an dem ich anfing ihn richtig zu küssen... Es war wohl der Punkt, an dem ich mir dachte, alles oder nichts und mich dazu entschied, aufs ganze zu gehen... Dennoch drückte ich den Gedanken immer weiter nach hinten, jemals mehr für ihn zu sein.. umso mehr, beflügelten mich diese Küsse, wenn er anfing zu erwiedern, bis sie zu einer Art sucht wurden, die ich nicht mehr Kontrollieren konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 11:08 pm

"Du kennst mich.", meinte ich leise und sah ihr direkt in die Augen. "Ich... war viel zus chüchtern... als dass ich dich jeamls geküsst hätte... Also hab cih lieber arauf gewartet, dass du es tust... und... ich dachte... es geht dir besser ,wenn andere denken, dass wir Freunde wären... Klar hat es wehgetan... aber... ich möchte... doch nur das beste für dich... und wenn du das möchtest... dann habe ich es akzeptiert..." Ich shcluckte hart. Ich wollte weg, wollt eganz weit weg, wollte allein sein... Ich fing innerlich an, eine Mauer ziwschen uns zu ziehen. Ich brauchte Abstand von ihr, nach 15 jahren brauchte ich das erste Mal abstand von ihr. aber ich konnt esie nicht allein lassen... "Pass auf...", meinte ich und löste mich von ihr, um mein Handy rauszukramen. "Ich ruf jetzt Kendra an, und dann holt sie dich ab und... und dann..." ich wurde fast schon hysterisch, emine Hände begannen zu schwtzen. Ich musste weg, musste weg von ihr, musste damit klarkommen, dass mein Leben eine Lüge wa,r musste damit klar kommen, dass sie mich nicht liebt, dass alles falsch war... ich musste allein sein... ganz... allein...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 11:51 pm

Mag sein dass ich es wusste, doch was war mit unserem Schwur? Was war mit dem Schwur uns, egal was passiert, die Warheit zu sagen, egal wie schwer sie für den anderen ist... Was war damit? War es nun eine Lüge? Hatte ich ihn vielleicht auch angelogen, als ich ihm nicht sagte, dass ich früher mehr empfand und es vielleicht sogar immer noch so ist? Ich war durcheinander, hielt mir den Kopf, der anfing zu schmerzen, so, als würde er gleich platzen. Ich holte kurz, mit geschlossenen Augen tief luft. "..Nein..." hauchte ich leise.. "..Nein ich will nicht zu Kendra... und ich will nicht, dass du wieder gehst.. nicht nochmal... nicht jetzt... nicht so wie gestern.. nicht in der Situation... bitte.." fuhr ich fort und sah ihm flehend in die Augen... Sie war neu... diese Situation war neu für mich und dennoch fing ich langsam an, mich ihr gegenüber zu öffnen... Vielleicht fing ich sogar an, Gefallen daran zu finden... Ich schluckte, schloss abermals einen Moment meine Augen ehe ich ihn erneut ansah.. "..Du hast gesagt du liebst mich... warum willst du dann weg?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptyFr Jan 21, 2011 11:59 pm

"Weil alles eine verdammte Lüge ist!" Stumm sah cih sie an und Reue funkelte in meinen Augen auf. ich wollte sie nicht anschreien... aber die Wut kam mit der Enttäsuchung und es palzte nru so regelrecht aus mri heraus. "Weil mein ganzse Leben eine verdammte Lüge ist!!! Enschuldige bitte, aber ich habe gerade festgestellt, dass das Mädchen, von dem ich dachte, dass sie mich über alles liebt genau das nich tut... Dass ich nicht mehr als nur ein Freund für sie war, die ganzen Jahre, dass es alles eine Lüge war!" Tränen stiegen mir in die Augen und ich ballte die Hände zu Fäusten. "Ich kann nich tdamit umgehen! Ich aknn dri ncihtmal in die Augen sehen..." Stumm schnappte ich mir meinen Rucksack, stieß die Tür des Autos auf und sprang heraus. Doch dann... dann konnte ihc nich weiter... ich konnte nur stehenbleiben und sie anstarren... alles ni mir wehrte sich, sie allein zu lassen... aber... es tat so weh... "Ich...ich brauch Abstand vo dir.. um damit klar zu werden... dass ich allein da stehe... dass du mcih nich liebst... Gib mir zei, um das zu verarbeiten.... un ddann... kann ich wieder als Fereund für dich da sein.." Miene stimme war leise und verwezfielt, aber dennoch war sie alles andere al sich... es war nicht meine sitmme... es war, als wäre ich eine ganz andere Person..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 12:26 am

Schlagartig zuckte ich zusammen, als er mich anbrüllte. Er hatte mich noch nie angeschriehen.. die ganzen Jahre nicht und nun... Nur wegen diesen verdammten drei Worten.. Es waren bloß drei im grunde so bedeutungslose Worte die jedoch in diesem Satz, soviel an Bedeutung gewannen, dass es einen fast erschlug. War es verboten sich von seinen eigenen Gefühlen erschlagen zu fühlen? War es verboten in so einem Augenblick verwirrt zu sein? Verstand er den Wink mit dem Zaunpfahl nicht, dass ich nicht wollte dass er jetzt geht? Verstand er nicht, dass er nicht als Freund zurück kommen sollte? Vielleicht war ich nicht schüchtern und vielleicht war es in gewisser weise eine Lüge, doch im gegensatz zu ihm, sprach ich meine Gefühle nie eindeutig aus... Wenn er nicht selbst verstand was ich ihm damit sagen wollte... ich würde es nicht verhindern können, dass er geht und durchzieht, was er vor hat. "...Dann geh... aber geh für immer..." hauchte ich fast Tonlos, ehe ich nieste, selbst meinen Rucksack nahm und ohne ihn an zu sehen... damit er meine Tränen nicht sah, davon lief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 12:36 am

Tränen steigen mir in die Augen, aber ich war wie gelähmt. Ein Teil von mir schire, er wolle ihr nachrennen, wollte sie in meine Arme schließen und halt bei ihr suchen.. aber ich konnte mich nicht bewegen... Ich fühle mich leer... ich sollte gehen, hat sie gsagt. ich sollte für immer gehen... Wütend holte ich aus und trat gegen den Wagen. Immmer und immer wieder und schließlich schreaubte ich den Tank auf und warf ein Streichholz hineni... fast die gaze Nacht hindurch stand ich leblos da und bbeboachtete, wie unser Lieblingsplatz abbrannte... es war vorbei... Ich hatte sie verloren, wiel ich sie gelieb hatte... Und so vergingen die nächsten Tage. Ich kam nich mehr nach hause, wohnte bei Freunden oder au fder Straße. Ich ging nich mehr zu Schule... Ich vergrub mich in meiner eigenen Welt... und immer, wenn mich der Schmerz übermannte.. nahm ich ein messer... Es wa rshcon immer so gewesen, neimals hate ich meiine Wut und meine Trauer aktiv gezeigt... sondern passiv... Schluckend fuhr ich mi der Klinge über mein Handgelenk. es tat gut. ja, es tat gu. Ich ritzte mich... ich sollte... mich schämen... welcher Junge ritzte sich schon? Aber so war ich nunmal, ich war anders... und genau deshalb... stand sie auf so jemanden wie der Physik typ... und nich auf mich...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 1:21 am

Was hatte ich mir schon erwartet? Dass er mir nach läuft.. Ja vielleicht hatte ich es mir gewunschen, doch es hätte mir klar sein müssen. Ich lief immer weiter, die Tränen vertrockneten und ließen bloß ihren salzigen Nachgeschmack in meinem Gesicht. Ich wäre nicht ich gewesen, hätte ich nicht meine eigene verletztheit in Wut umgewandelt. An diesem Tag waren es bloß Dosen, die verdellt und zerschrammt liegen blieben. Doch aus Dosen, wurden Mülleimer und schließlich Menschen. Bereits nach einigen Tagen, hatte ich mir die harte Sprache der Straße angewöhnt. Meine Tasche hatten sie mir irgendwann abgenommen, genau wie auch mein Handy, somit blieb mir gerade noch mein Leben und die Kleidung die Zerissen und voll Blut, zum Teil noch an mir hing. Nein ich dachte garnicht erst daran, wieder zurück zu gehen, zumal ich nach vier Tagen, bereits die nächst größere Stadt erreicht hatte. Es war wie ein Großstadt Jungle, die Leute rempelten ohne einen an zu sehen oder rannten einen gar über den Haufen. Einige Punk's saßen an einem Brunnen und unterhielten sich, wärend zwei von ihnen mit Ratten knuddelten... Ziemlich befremdend der Anblick, doch es ekelte mir nicht. Wieder wurde ich gerempelt und fiel auf die Knie, wärend Leute einfach weiter rannten ohne Rücksicht über mich drüber, bis mir jemand seine Hand entgegen streckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 1:27 am

Ich vermisse sie. Ich kann es nciht leugnen, cih vermisse sie und ich bereue es unglaublcih, nicth ihr nachgegangen zu sein... Ich versuchte, sie anzruufen, aber sie ging nicht ran. <sie igng nicht ran, weil sie meine Nummer sah, sie wollte mich nicht haben... sie liebte mich nicht... Ich steiger t mich immer mehr hinein und auch diesen Tag überlebt eich nicht, ohne nach dem MEsser zu greifen. ich fing an, sie zu suchen... Verzweifelt, zwanghaft. Zu hasue war sie nicth, sie ging ebnefalls nciht merh zur Schule... Ich klapperte alle krankenhäsuer ab, nciths. mir wurde schlecht. Was, wenn ihr was passiert war? Wenn sie sich damals im Wald verlaufen hatte und verhungtert ist? ODer wenn jemand sie gekidnappt hat? Reglrecht verzweifelt scuthe ch sie, aber die Stadt schien sie verschluckt zu haben. Oder war sie gar nicht merh hier? Ich vsuchte in anderen Stätten... in kleineren, nichts. Ich verzweifelte, immer mehr und immer tiefer musste ich mich rizten.... asonsten... würde ich kaputt gehen...."Es tut mir elid...", hauchte ich schluchzend zum abertasuendsten Mal auf ihre mailbox. "Bitte.. du musst mir ncith verzeihen... aber sag mir nur, dass du in sicherheit bist... bitte..." Schluckend legte ich auf und machte mich ganz kelin... ich brauchte sie.... erst jetzt, wo sie ncith merh da war, sah ich, wie mein Leben den Bach runter ging...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 2:20 am

Das erste was mir ins Auge stach, war der schwarze, lederne, Fingerlose Handschuh, mit spitzen Nieten an den Knöcheln, ehe mein Blick weiter hoch wanderte und ich in die Blauen Augen, eines Mädchens, mit wuscheligen, blonden Haaren sah, die mich freundlich anlächelte. Verwirrt griff ich schließlich nach ihrer Hand und sah sie einen Augenblick lang, einfach nur perplex an. "Hi.. Ich bin Boon.." ich zog verwirrt eine Braue hoch.. "..Naja... Eigentlich heiße ich Ashley, doch ich kann den Namen so und so nicht ab.. somit hat sich der Spitzname den mir einer meiner Spackos gab, irgendwann eingebürgert..." gab sie gleich offen, freundlich von sich und sah mich neugierig an. "..Izzie..." meinte ich bloß leise. Ich hatte seit dem Tag an dem ich abgehaun war, kaum noch geschlafen, nichts gegessen und war einfach bloß fertig mit der Welt, denn in mir schrie etwas nach Alex und diese Stimme schrie so laut, dass es unmöglich war, sie zu überhören. Wieder rempelte mich jemand, so dass ich genau in ihre Arme krachte... "Tschuldigung" hauchte ich nur leise, worauf sie bloß lächelte und mich aus der 'Rempellinie' zog. "Bist du neu hier?.. Ich hab dich noch nie gesehen!?" "Nein.. ja.. nein.. ich.. ich bin auch nicht von hier..." stumm wandte ich meinen Blick ab. Ich wollte dass wieder alles so ist, wie früher... ohne all die Probleme... und mit Alex...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 12:26 pm

Mittlerweile war die Wut abgeklungen, genau wie die Trauer und der Schmerz. Das einzige, was blieb, war die Sehnsucht nach ihr, die unglaubliche Sehnsucht, die mich innerlich aufzufressen schien. Ich aß nichts mehr und gott verdammt, jeder Tag wurde schwerer - jeden Tag wurden die Schnitte tiefer. Ich schämte mich, kein Junge ritzte sich, das war eine reine Mädchenangelegenheit, ich meine... was war ich denn!? Ein Weichei!? Ein Mädchen!? Aber so sehr ich mich auch schämte, ich konnte nicht aufhören... Meine Verzweiflung wuchs mir über den Kopf, unkontrollierbar... Ich fing an, einfach irgendwo hin zu trempen... In andere Städte, ich gab überall ein Foto von ihr rum, aber niemand schien sie zu kennen... Ich gab irgendwelchen Punks mein letztes Geld, in der Hoffnung, sie würden mir sagen, wo sie sie gesehen hatten, aber da wurde mir klar, dass die Typen mich bloß verarscht hatten... Von Tag zu Tag wurde es schwerer, ich wurde blasser und abgemagerter... Und die Schnitte... immer tiefer... Es half nicht mehr, egal wie tief ich schnitt, es gab mir nicht mehr den Kick, dass alles gut wird, es half mir nicht mehr... Also schnitt ich verzweifelt immer tiefer, immer mehr... ich trug Verbände um die Unterarme, damit es niemand sah, und meistens noch einen Pullover drüber, den ich mir aus einer Altkleidersammlung gefischt hatte. Irgendwann, ich weiß nicht mehr, wie viele Tage schon vergangen waren, kam ich in einer großen Stadt an, gar nicht mal so weit weg von unserem Wohnort.... Aber die Stadt war riesig, und die Chance, Izzie zu finden, schrumpfte mit jeder Minute, genau wie meine Hoffnung. Ich konnte nicht mehr. Nachts schlief ich an Straßenecken, was ich nicht gewohnt war... Klar, mit Izzie hab ich oft früher irgendwo draußen auf der Straße gepennt, oder in unserer Schrottkarre, wenn wir wütend auf unsere Eltern waren, aber es war mit Izzie... Mit Izzie hatte ich keine Angst gehabt... Aber nun wurde ich wohl langsam paranoid. Dauernd riss ich die Augen auf und starrte in die Dunkelheit hinein. Ich fühlte mich beobachtet, rollte mich nur noch mehr zusammen, wie ein kleiner Junge. Schon damals, als wir klein waren, hatte ich Angst vor der Dunkelheit gehabt, weshalb ich auch immer ein Schlaflicht an hatte, doch meine Mum hat es irgendwann für den Alkohol verkauft, und dann hab ich bei Izzie geschlafen... Anfangs hat sie sogar das Licht angelassen, aber irgendwann hatte ich keine Angst mehr, sie hat mir all meine Ängste genommen, die ich hatte, und nun preschten sie alle auf mich ein. Ich sprang auf und fing zu laufen an, ich rannte durch die Dunkelheit, als könne ich vor ihr entkommen... Da, da war ein Lichtfleck! Ich rannte wahrlos in einen beleuchteten Hofeingang hinein und stolperte in eine Gruppe hinein, nur, um wimmernd auf die Knie zu gehen und total verstört um mich zu blicken, während meine Augen verzweifelt nach Hilfe schrien.


[Höhö, fällt dir was auf?! Von wegen, Wortverdreher ;D Es geht auch anders, jaja. Da hast du deinen perfekten Text xD]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 4:30 pm

Einige Tage waren mittlerweile wieder vergangen und Boon hatte mir ihre Clique vorgestellt. Es verging kein Tag an dem wir nicht irgend einen Unfug machten, obwohl ich erst seit ein paar Tagen mit von der Patie war, war ich auch hier gleich vorne mit dabei. Leider jedoch auch, bei den Straftaten die sie begingen. Gestern erst hatte ich mit 'D' - wie sie ihn nannten - ein Auto auf gebrochen, um das Radio zu Klauen. Nicht gerade eine glanz leistung, zu wissen wie man einen Einbruch begeht, ohne weitere schäden zu begehen. Naja zu allem überfluss fing ich nun auch noch an zu trinken, obwohl ich mich anfangs dagegen gesträubt hatte, doch es gab nichts anderes zu trinken. Wie dem auch sei, auch dieser Tag ging langsam zu ende und endete für uns, wie jede Nacht in einem kleinen Hof, am Lagerfeuer, mit etlichen Flaschen Wodka. Ich saß gerade an Boon gelehnt und mir fiel es bereits schwer, noch die Augen offen zu halten... Jedenfalls bis jemand vor meine Füße stolperte. Verwirrt hob ich kurz den Kopf, legte ihn dann jedoch wieder auf ihre Schulter bloß um im nächsten Moment wieder hoch zu fahren und Alex verwirrt an zu starren. Warum war er hier? Was suchte er auf der Straße?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 4:49 pm

Verstört blickte ich in die Runde. Waren... Waren das Obdachlose? Izzie erkannte ich nicht, dafür war ich viel zu panisch... Ein Mädchen mit blonden Locken und Nietenklamotten kam auf mich zu, doch ich wich auf allen Vieren ängstlich zurück und starrte sie an. "Hey... du brauchst keine Angst zu haben...", meinte sie leise und streckte mir die Hand, die mit einem Nietenhandschuh besetzt war, entgegen. Ich starrte zuerst die Hand an und dann in die blauen Augen des Mädchens... "Ich bin Boon." Boon? Der Gedanke verlor sich. Ich war viel zu verwirrt, um über ihren komischen Namen nachzudenken... Wieso sollte ich ihr vertrauen? Wieder wich ich zurück. Sie seufzte und drehte sich rum, ging weg, und ich blieb abseits von der Gruppe sitzen. Hier war es warm... und... und sie hatten... sogar was zu essen... Schnell zog ich die Beine an den Körper und schlang die Arme darum. Und so verging der Abend langsam... ich saß am Rand und starrte immer wieder zu dem Essen, was sie genüsslich verputzten, aber wenn mir diese 'Boon' etwas anbieten wollte, schüttelte ich nur heftig den Kopf. Hier würde ich heute schlafen... und morgen.. morgen mach ich mich wieder auf die Suche... Izzie sah ich immer noch nicht, da sie am weitesten entfernt saß und das Feuer dazwischen war... aber zumindest.. hatte ich keine Angst mehr... und so schlief zusammengerollt ein, und das letzte, was ich irgendwie mitbekam, war, wie jemand eine Decke über mich legte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 10:02 pm

Stumm sah ich ihn an, doch das Bild verzerrte schon ziemlich, naja, kein Wunder bei dem was ich bereits getrunken hatte, doch ich schlug mich tapfer, um die Augen weitestgehend offen zu halten und ihn zu beobachten. Er sah mich nicht, ich weis nicht warum... doch... ich wusste es, ich kannte seine Panik, die er im dunklen hatte. Boon stand plötzlich auf und ich hatte wirklich schwierigkeiten mich halbwegs gerade zu halten, weshalb ich mich an Mäx lehnte, der auf der anderen Seite neben mir saß. Er lächelte mich kurz an, ehe er an seiner Tüte zog. Mein Blick hing jedoch immer noch an Alex. Ich hatte keinen hunger, doch ich sah dass er wohl einen hatte, jedoch wie damals, wenn er jemanden nicht traute, verweigerte. Ich war wohl in dem Punkt immer die Mutigere von uns beiden... Klar, es hieß schließlich immer, man soll von Fremden nichts nehmen, doch ich meine... Sie waren so alt wie wir.. Sie waren Punks und hielten zusammen... Schließlich wussten sie am besten, wie schwer es auf der Straße war. Irgendwie kam mir vor, als würde mein Rausch von Minute zu Minute nach lassen, je länger ich ihn ansah, desto mehr realisierte ich. Er kauerte sich zusammen und ich war mittlerweile aufgestanden, wärend die anderen noch feierten. Beinahe wäre ich über Boon's Beine gestolpert, fing mich jedoch noch rechtzeitig ab, um nicht in den Flammen zu landen. Stumm holte ich eine der beiden Decken, die sie mir gegeben hatten und deckte damit Alex zu, ehe ich mich ein Stück weiter weg von ihm, auf einer Pappe legte und mich selbst zusammen kauerte, um meinen Rausch aus zu schlafen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex
Admin
Alex

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 10:21 pm

Es dämmerte noch nicht mal, als ich von einem Alptraum hochschreckte. Mein Atem ging rasselnd und schnell und ich biss mir auf die Unterlippe, um nicht loszuschreien, während meine Augen panisch herumirrten. Ich lag inmitten von Punks... sie schliefen... Aber ich war viel zu verstört, um überhaupt etewas warhzunehmen, so auch nicht Izzie, die keine 5 Meter vor mir lag. Stattdessen stand ich schnell und keuchend auf und starrte die Deckenberge an. Ich hrochte kurz, ob sie wirklcih schliefen, aber das einzige, was ich hört,e war mein eigener, rasselnder Atem und mein lauter HErzschalg. Mein Blick wanderte zu der Vorratskiste, aus der mir diese 'Boon' gestern etwas zu Essen anbieten wollte... Ich zögerte, doch dann stieg ich über die schalfenden Punks hinweg und ging zu ihr hin. Mein Magen meldete sich schlagartig und ich schlukte hart. Es war nicht richtig... und doch griff meine Hand nach einer Tüte. Und dann nach noch einer. Und noch einer. Und ich stopfte mir so viel wie möglcih in die Taschen, sodass die Kiste fast leer war, als ich mich vom Acker machen wollte - doch als ich mirch rumdrehte, knallte ich in Boon herein. Verstört keuchte ich auf und wich pansich zurück, sie mit wiet aufgerissenen Augen anstarrend, ehe ich zitternd schnell die Tüten wieder in die Kiste fallen ließ. Sie kam auf mich zu und hob eine Augenbraue. NEin, geh weg... Ich wich zurück, Todesangst stand in meinen Augen. Ich bekam wahnsinnige platzangst, so wie früher, asl ich Izzie noch nicht kannte... Doch da packte sie mich bereits am kragen. Die Angst ließ mich zittern... "Darf ich das zusammenfassen?" Sie kalng eher amüsiert als wütend, und doch hatte ich so wahnsinnige Angst vor ihr, sie nahm mir die Lfut... Ich ging ind ie Knie, sodass ise mich loslassen musste... Verstört schluchzte ich und wich vor ihr bis an die Wand zurück. "Zuerst kommst du afu UNSEREN hof... schäfst hier... und dann willst du mit unserem Essen abhauen!?" SIe lächelte und legte den KOpf schief, aber dennoch erkannte ich, wie wütend sie war. Zitternd versuchte ich noch weiter zurück zu weichen, während die Tränen über meine Wangen liefen. Nein, bitte, geht weg, warum hab ich das gemacht, warum war ich nicht eifnach abgehauen!? "BOon, was los?" Oh nein. Die anderen wurden wach und kamen langsam auf mich zu, erst geschockt, dann wütend. Nein, Nein, Nein! Bitte! "D?" Ein muskelptrotz trat hervor und sah mich würend an. "ERteile dem Neuling eine LEtkion."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Izzie
Admin
Izzie

Anzahl der Beiträge : 59
Anmeldedatum : 20.01.11

A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 EmptySa Jan 22, 2011 11:01 pm

Mitten in der Nacht, wurde ich von ziemlicher unruhe wach. Was war denn los? Total verschlafen, mit zerzaustem Haar, stand ich augenreibend auf und ging auf die Gruppe zu, die sich da vor irgendetwas versammelt hatte. Müde quetschte ich mich zwischen zwein von ihnen hindurch und sah gähnend auf einen, in der Ecke kauernden Alex, vor dem D stand. Ich zog bloß eine Augenbraue nach oben, wärend sich die anderen bereits halb anmachten vor lauter lachen. "Hey Bienchen, auch schon wach?" grinste Boon mich an... Ich hatte irgendwann mal ein Summendes Geräusch von mir gegeben, weshalb ich nun mit diesem Spitznamen behaftet war.. Naja, mich störte er nicht wirklich... Und D.. der hatte noch einen weiteren... Brumm Bär... und dieser passte zu ihm, wie die Faust aufs Auge.. Ich hatte einmal auf ihm eingeschlafen.. nein ich schlief nicht mit ihm.. und auch nicht mit irgendjemand anderes... egal.. jedenfalls fing er tatsächlich an, zu brummen und dass er keiner Fliege was zu leide tat... das wussten bloß die, die ihn kannten.. Er hatte es wohl auch leicht, schließlich brauchte er bloß eine Hand heben und sein Gegenüber ergriff die Flucht... Nur wenn es um seine Freunde ging, konnte er wahnsinnig ungemütlich werden... Leise seufzend ging ich dazwischen, worauf einige einwenig zu murren anfingen, ehe ich vor dem zwei Meter riesen stand und zu ihm hoch sah, um ihn am Bauch leicht nach hinten zu drücken. "..Mensch mach ihm doch nicht noch mehr Angst... Ihr seit so fies..." "Ach komm.. lass uns doch den Spaß.. ich hätte ihn doch bloß durch gekitzelt.. Das wäre wohl eine gerechte Strafe gewesen, für das dass er beinahe unser ganzes Essen mit gehen lassen wollte..." Stumm zog ich eine Augenbraue hoch. "... Oookay.. dann bezahlst du..." eine Sekunde später, hing ich Kopfüber, über seiner Schulter und klammerte mich am Gürtel seiner Jeans fest, wärend er mich mit einer Hand fest hielt und mit der anderen an der Taille durchkitzelte, so dass ich garnicht anders konnte, als lachend um gnade zu betteln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: A different Way to fall in love...   A different Way to fall in love... - Seite 2 Empty

Nach oben Nach unten
 
A different Way to fall in love...
Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Underground - Found myself in Wonderland :: A different Way to fall in love...-
Gehe zu: